Biografie

Helena Goldt wurde als eine von drei Töchtern in Kasachstan geboren, kam als sechsjährige mit ihrer Familie nach Deutschland und absolvierte ein Diplomstudium als klassische Sängerin in Augsburg und Nürnberg. Sie ist Stipendiatin der Sommerakademie Concerto 21 der Alfred Toepfer Stiftung. Als freies Mitglied des Vocalconsort Berlin ist sie für die Opernproduktion “Moses und Aaron” von Arnold Schönberg an der Komischen Oper engagiert und war an den Aufnahmen des Komponisten Sven Helbig für die Deutsche Grammophon unter dem Dirigat von Kristjan Järvi beteiligt. Zahlreiche Engagements brachten sie als Solistin in genreübergreifenden Konzerten u.a. in den Bundesrat, das Radialsystem V Berlin sowie auf internationale Bühnen nach Kasachstan, Indien, Kurdistan und Russland. Sie trat in TV- und Radiobeiträgen (BR, Kulturradio rbb, Funkhaus Europa, …) auf und wird 2016 u.a. in Kaliningrad mit dem dort ansässigen Sinfonieorchester als Solistin ein Gastspiel geben.

Bundesrat1

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s